Was soll ich studieren?

Was soll ich studieren?

Kriterien für die Studienwahl
Das soll kein Pflichtenheft sein, kann dir aber vielleicht Anhaltspunkte geben, wie du dir selbst die Entscheidung ein bisschen leichter machen kannst

  • eigene Interessen (im Vordergrund sollte unserer Meinung nach immer dein Interesse, deine Begabung und deine Leidenschaft stehn, denn ohne Begeisterung bedeutet ein Studium oft nur stumpfes Lernen und harte Arbeit)
  • Berufswunsch (oft ist es sehr schwer, einen fixen Beruf für ein Studium vorherzusagen. Fast jedes Studium bietet ein sehr breites Berufsbild, es gibt viele Vorurteile, dass ein Studium nur zu einem Beruf führe)

Ich interessiere mich für mehrere Studien und weiß nicht was das richtige ist
Niemand kann und soll dir diese Entscheidung abnehmen, es geht hier um deine Zukunft!
Ein paar Vorschläge wie du dich vielleicht leichter entscheiden kannst:

  1. mit Studierenden der in Frage kommenden Studienrichtungen zusammensetzen und sie fragen, was sie vom Studium halten bwz. nachfragen ob es wirklich so ist, wie du es dir vorstellst
  2. einfach mal in ein paar Vorlesungen reinsetzen und zuhören, alle Vorlesungen (VO) sind öffentlich zugänglich, d.h. auch wenn du noch nicht inskripiert bist kannst du dich einfach mal reinsetzen und dir vielleicht so eine Meinung bilden

Es gibt außerdem eine neue, tolle Möglichkeit, mit Studierenden kostenlos den Studienalltag mitzuerleben. Schau mal auf die Seite StudierenProbieren.at, dort hast du die Möglichkeit, sehr einfach und gut betreut eine Lehrveranstaltung zu besuchen.

Das Studium ist so gar nicht wie ich mir das vorgestellt habe
Das kommt öfter vor und kann mehrere Gründe haben.

  • der Anfang fällt allen schwer
  • Am Anfang bist du sicher schon einmal alleine mit der Umstellung Schule-Uni ziemlich beschäftigt und dann kommt auch noch der ganze Stoff auf dich zu, der doch um einiges anspruchsvoller ist, als in der Schule
  • wenn du dich überforder füllst, aber die Studienrichtung dich an sich schon interessiert, denkt daran den anderen die da links und rechts von dir im Hörsaal sitzen geht es nicht viel anders.
  • Am Anfang heißt es einmal durchhalten, hat man erst die ersten paar Monate überlebt kommt man schnell in den ganzen Ablauf hinein
  • Ich dachte mir im Studium geht es um was anderes
  • Wenn du dir unter dem angebotenen Studium etwas ganz anderes vorgestellt hast oder es eigentlich ganz interessant geklungen hat und jetzt so gar nichts für dich ist.
  • Du kannst das Studium insgesamt 2 Mal wechseln, musst das aber innerhalb von 2 Semestern = 1 Jahr nach Beginn des jeweiligen Studiums machen um keine Beihilfen? zu verlieren.

Als Beispiel: Du inskripierst dich im Wintersemester für Physik, kommst aber dann im Sommer darauf, dass dich das eigentlich doch nicht so ganz interessiert und es ganz anderes Physik ist, als in der Schule, dann wechselst du im kommenden Wintersemester zu Verfahrenstechnik, weil sich das spannender anhört. Aber auch Verfahrenstechnik ist nicht wirklich das was du dir für dich vorgestellt hast, dann hast du noch einmal die Möglichkeit zu wechseln und entscheidest dich schlussendlich im nächsten Wintersemester für Molekularbiologie. Also insgesamt 3 verschiedene Studien ausprobiert, 2 Mal gewechselt und keine Beihilfen? verloren.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 License.